Sprechstunde für die Seele

... und ich höre Ihnen zu

Die Diagnose einer nicht heilbaren oder scheinbar tödlichen Erkrankung ist wohl eine der grössten Herausforderung die man sich vorstellen kann. Plötzlich ist nichts mehr so, wie es mal war und wird auch nie mehr so, wie es mal war! In erster Linie trifft es Sie, aber auch den Partner, Kinder und nahe stehende Personen fühlen die grosse Hilflosigkeit, Ohnmacht und manchmal auch Wut.

Nicht selten sehen sich Betroffene einer Flut von "liebevollen" Hilfsangeboten ausgesetzt: Machen Sie diese Therapie - sagt die Medizin, ernähren Sie sich nur noch so - sagen die Ernährungsspezialisten und die Familie sorgt sich und will Sie mit weiteren Angeboten unterstützen.

Und die Psychoonkologische Begleitung?

...ich sage und tue erst einmal gar nichts, ausser Ihnen zuzuhören und Ihnen den Raum geben den Sie brauchen

ich gebe keine Ratschläge, sondern frage nach…

und so finden Sie heraus, was Sie möchten - was möchten Sie?

…und dann dürfen Sie einmal erzählen…

über Ihre Ängste - Ihre Sorgen
vielleicht auch über Ihre Wut - Ihre Ohnmacht
darüber wie es Ihnen geht. Wie es Ihnen WIRKLICH geht.
ohne Rücksicht nehmen zu müssen
ohne das Gefühl zu haben, jemandem mit seinem Leid zur Last zu fallen
ohne das Gefühl jemandem trösten zu müssen
ohne unter Druck zu geraten, lieb gemeinte Ratschläge annehmen zu müssen

Und was ist mit den Angehörigen, der Familie und den Freunden?
Gerne spreche ich mit der Familie, Angehörigen und Freunden über Ihre Bedürfnisse und deren Ängste und wir erarbeiten gemeinsam ein Konzept wie auch Sie den an Krebs erkrankten Menschen unterstützen können. Werden Sie eine hilfreiche Stütze, die weiss, wo welche Hilfe sinnvoll ist und gebraucht wird.

Die Seele ernährt sich von dem, worüber sie sich freut.

Aurelio Augustino